20 | Nissan Skyline 1971

In meinem Adventskalender plaudere ich jeden Tag – bis zum 24. Dezember – aus dem Nähkästchen und erzähle euch von der Entstehung von »Seele an Seele«, meinem Debütroman.

Ich darf euch meinen neusten Zuwachs der Schreibkumpanen präsentieren: der 1971 Nissan Skyline in Taubengrau.

nissan

Eigentlich interessiere ich mich ja überhaupt nicht für Autos. Aber bei diesem kleinen Gefährt konnte ich nicht Nein sagen! 🙂

Hanna

Werbung

15 | Affe

In meinem Adventskalender plaudere ich jeden Tag – bis zum 24. Dezember – aus dem Nähkästchen und erzähle euch von der Entstehung von »Seele an Seele«, meinem Debütroman.

Eule und Piepmatz – was, fragt ihr euch, kann da noch kommen? Darf ich vorstellen: Affe.

Hannas Schreibkumpan: Affe

Eigentlich bin ich zu alt für so etwas, ich weiß. Aber manchmal kann ich’s mir einfach nicht verkneifen: Dann ziehe ich mir eine 1-Euro-Überraschung aus den Kaugummi- und Kleinzeugautomaten, die neben Bars oder Dönerläden aufgestellt stehen. Als mir einer dieser Automaten diesen orangefarbenen Silikonaffen ausspie, war ich im ersten Augenblick enttäuscht, dann wütend, dann wieder enttäuscht, schließlich resigniert. Ein Euro? Für einen orangefarbenen Silikonaffen?

Mittlerweile schätze ich Affe als treues Mitglied meines Schreibkumpanen-Teams. Zumal er sich bestens dafür eignet, Aggressionen zu kanalisieren, wenn es mit dem Schreiben mal nicht so reibungslos läuft: Wenn man Affe nämlich zusammenquetscht, wackelt er mit den Ohren. Cool, oder?

Liebe Grüße von
Hanna

10 | Schreibkumpan: Piepmatz

In meinem Adventskalender plaudere ich jeden Tag – bis zum 24. Dezember – aus dem Nähkästchen und erzähle euch von der Entstehung von »Seele an Seele«, meinem Debütroman.

Ihr habt schon meine Schreibeule kennengelernt, heute darf ich euch einen weiteren meiner kleinen Schreibfreunde vorstellen: Piepmatz.

PiepmatzPiepmatz hört geduldig zu, wenn ich ein und denselben Absatz aus meinem Manuskript zum gefühlt hundertsten Mal laut vorlese. Wenn ich ihn anstupse, zwitschert er (<3) und Büroklammern zieht der Kleine vollmagnetisch an. Nun bin ich aber keine Büroklammern-Benutzerin, weshalb Piepmatz von Klammern verschont bleibt. Umso mehr erfreue mich an seinem bunten Federkleid. :)

Habt ihr auch einen Schreibkumpan, der auf eurem Schreibtisch nicht fehlen darf?

Liebe Grüße sendet
Hanna

5 | Schreibkumpan: Die Eule

In meinem Adventskalender plaudere ich jeden Tag – bis zum 24. Dezember – aus dem Nähkästchen und erzähle euch von der Entstehung von »Seele an Seele«, meinem Debütroman.

Heute möchte ich euch einen ersten meiner Schreibkumpanen vorstellen: nämlich meine Schreibeulenkette.

Hannas Schreibeulenkette

Eine Freundin von mir, die liebe Katharina (auch „Eulchen“) genannt, ist Schuld daran, dass ich in letzter Zeit einen veritablen Eulen-Tick entwickelt habe. Ich sehe überall Eulen!

Und in dem Moment, als mein Blick auf diese kitschig-süße Halskette mit Eulen-Anhänger fiel, wusste ich: Die muss ich haben. ❤

Von ganz allein hat sie sich dann zu meiner Schreibkette gemausert: Denn wenn ich mich an den Laptop setze, lege ich – bevor ich zu Schreiben beginne – die Kette um. Sie gehört jetzt zu meinem Schreibritual dazu!

Morgen ist der 6. Dez. – was bedeutet, dass Seele an Seele veröffentlicht wird! Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und kann es kaum erwarten.

Bis morgen
Hanna (die auf Kohlen sitzt)