7 | Das Schreibtagebuch

In meinem Adventskalender plaudere ich jeden Tag – bis zum 24. Dezember – aus dem Nähkästchen und erzähle euch von der Entstehung von »Seele an Seele«, meinem Debütroman.

Beim Schreiben an Seele an Seele habe ich zum ersten Mal ein Schreibtagebuch geführt – und das war eine gute Idee, denn das Büchlein hat mich motiviert. Ein richtiges Tagebuch war es nicht – vielmehr habe ich darin meine tägliche Wortzahl notiert sowie den Gesamt-Wörterstand und besondere Meilensteine, um den Überblick zu behalten.

Das Schreibtagebuch von Hanna Bloom

Wenn ich mit meinem Tagesergebnis zufrieden war, habe ich mich mit einem Sticker belohnt. (Bei >1670 Wörter gab’s einen süßen Kleber, bei <1670 Wörter eine Gurke. Und bei <1000 gar nichts!)

Die Sticker mag manch einer reichlich … naiv finden. Für mich funktioniert das Ganze als Belohnungssystem (das in einer ausgeklügelteren Form auch Victoria E. Schwab betreibt) – und ja: Es funktioniert. 😀

Bis morgen.
Hanna

Werbung

2 Gedanken zu “7 | Das Schreibtagebuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s